Raumakustik

Die Gestaltung der Akustik im Innenraum wird unter dem Begriff «Raumakustik» zusammengefasst. Akustikvorhänge sind ein effektives und elegantes Mittel, um Absorptionsflächen im Raum zu schaffen. Die somit erreichte Reduktion der Nachhallzeit sorgt für optimale Sprachverständlichkeit und ein hohes Mass an Behaglichkeit im Raum.

Für grosse und kleine Fensterfronten bieten wir ein einmaliges und speziell entwickeltes mikrogeschlitztes, transluzentes Textil an – den «Absorber Light» mit einem extrem hohen Absorptionsgrad. Geht es darum, Räume akustisch zu optimieren und dabei zu verdunkeln, eignet sich unser hoch schallabsorbierendes Akustikgewebe «Absorber CS». Bei hohem gestalterischem Anspruch und modernem Design kommt das hochwertige Wollgewebe «Woolserge Office» zum Einsatz, das einen extrem hohen Absorptionsgrad mit modernem Design und natürlicher Haptik verbindet.

ABSORBER LIGHT

DER LICHTDURCHLÄSSIGE AKUSTIKSTOFF

Was bisher ausgeschlossen war, ist nun möglich: die Kombination aus lichtdurchfluteten Räumen und perfekter Akustik. Dieses transluzente und zugleich hoch absorbierende Gewebe nutzt Mikroschlitze im Gewebe, um den Schall zu absorbieren. Es sollte deshalb für den grösstmöglichen Nutzen immer im Abstand von etwa 10 bis 30 cm vor einer schallharten Fläche eingesetzt werden (z.B. Fensterfront). Als Einsatzmöglichkeit bieten sich Räume an, die sowohl hell als auch akustisch optimiert sein sollen, wie bspw. Büroräume, Galerien, Foyers, Proberäume oder Museen.

Farben und Muster

sandbraun
hellbeige
anthrazit
silbergrau
weiß
titangrau

Technische Daten

Material: 90% Trevira CS, 10% Polyester
Materialbreite: 300 cm
Gewicht: 149 g/m²
Stücklänge: 30 Lfm
Brandklasse: B1, M1, EN, BS, NFPA

ABSORBER CS

DAS PROFESSIONELLE AKUSTIKGEWEBE

Das völlig neue, schallabsorbierende Textil wurde gemeinsam mit Musikern, Theaterverantwortlichen und einem Akustikinstitut entwickelt. Die Einsatzmöglichkeiten des Artikels sind ausgesprochen vielseitig. So wird dieses akustisch hochwirksame Gewebe in Konzerthäusern, Theatern, Opernhäusern, Konferenzräumen oder Tonstudios zur Reduktion der Nachhallzeit eingesetzt. Mit seinem hohen Flächengewicht von ca. 560 g/m² wurde der «Absorber CS» in die Schallabsorptionsklasse «hoch absorbierend» eingestuft.

Farben und Muster

dunkelgrau
hellgrau
schwarz
weiss

Technische Daten

Material: 100% Trevira CS
Gewicht: 560 g/m²
Warenbreite: 180 cm
Stücklänge: 40 Lfm
Brandklasse: B1, M1, EN, NFPA

WOOLSERGE OFFICE

DER NATÜRLICHE WOLLSTOFF

Gefertigt aus 100% Wolle verbindet der «Woolserge Office» eine natürliche Haptik und modernstes Design mit hervorragenden akustischen Werten. Zudem wird das Raumklima positiv beeinflusst, da die Feuchtigkeit der Raumluft durch das Naturmaterial Wolle aufgenommen und wieder abgegeben wird. Somit wirkt ein Vorhang aus «Woolserge Office» nicht nur hoch absorbierend, sondern auch feuchteregulierend.

Farben und Muster

natur
sandbraun
maisgelb
weinrot
rot
orangebraun
dunkelblau
blau
hellblau
grün
hellgrau
grau
anthrazit

Technische Daten

Material: 100% Wolle
Gewicht: 360 g/m²
Warenbreite: 150 cm
Stücklänge: 26 Lfm
Brandklasse: B2, NFPA (B1 auf Anfrage)

Den Lärm im Büro reduzieren

Anders als in Maschinenhallen oder Werkstattbereichen ist der auftretende Lärm im Büro in der Regel nicht schädlich für das Gehör. Dennoch kann sich dauerhaft störender Schalleinfluss auf Körper und Psyche auswirken. Nachweislich steigen der Pegel der Stresshormone sowie der Blutdruck und die Herzfrequenz. Daher ist in der Arbeitsstättenverordnung auch beschrieben, dass die Lärmbelastung am Bildschirmarbeitsplatz gering gehalten werden sollte, um die Konzentration und Sprachverständlichkeit nicht zu stark zu beeinträchtigen. 1)

Fehlerhäufigkeit bei Sachbearbeiter-Tätigkeiten in Abhängigkeit vom Geräuschpegel. 2) 3)

Leistungseffizienz (Ertrag/Zeitaufwand) bei Bearbeitung von Verwaltungsaufgaben in Abhängigkeit vom Geräuschpegel .2) 3)

 

1) Arbeitsstättenverordnung vom 12. August 2004 (BGBI. I S. 2179), zuletzt geändert durch Art. 1 V vom 30.11.2016 | 2681.

2) Schönpflug & Schutz, 1979

3) Lärmbeurteilung – Büro-Arbeitsplätze, Dortmund 1996, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).